Eine Produktion des Schauspielhauses Graz

Kirche & Religion
Samstag, 13. April 2019
18:30 - 19:30 Uhr
Fürstenfeld
Evangelische Heilandskirche Fürstenfeld, Schillerstrasse 15
Veranstalter: Evangelische Pfarrgemeinde Fürstenfeld
Telefon: 0699-148-65-800

Judas steht in der Kirche: Er ist aus der Hölle emporgestiegen, um seine Geschichte zu erzählen. Nicht bloß um seinen Namen reinzuwaschen, denn der steht ohnehin unauslöschlich für Verrat. Ist es der Versuch eines Schuldbekenntnisses, oder eher der Rechtfertigung? War er ein Werkzeug oder ein Opfer des Schicksals? Was waren die Gründe, die hinter seinem Tun standen? Was trieb ihn, Judas Iskarioth, an? Wie wäre die einfluss- und folgenreichste Geschichte des christlichen Abendlandes weitergegangen, wenn er Jesus nicht verraten und falsches Zeugnis abgelegt hätte? Hätte es einfach jemand anderes getan? Und vor allem stellt sich an diesem Abend die Frage: Ist Jesus oder Judas für uns gestorben?"

Samstag, den 13. April 2019 | Beginn: 18:30 Uhr

Freie Platzwahl | Eintritt: Freie Spende

Eine Produktion des SCHAUSPIELHAUSES GRAZ | Text: Lot Vekemans | ´JUDAS´: Fredrik Jan Hofmann